Gedanken für zwischendurch

 



Gedanken für zwischendurch
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


Webnews



https://myblog.de/lautestille

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Ende

Eigentlich gibt es nicht neues in dem Sinne. Nur, dass die Liebe noch hoffnungsloser scheint. Gerade zu aussichtslos. Vollkommen ohne jegliche Anspielung auf mögliches Glück. Aber damit kann man sich abfinden. Es ist leicht, es tut nur weh.
 
Es ist auch leicht, einen Menschen, der anderthalb Jahre das Zentrum meines Lebens war, aus meinem Gedächtnis, aus meiner Gefühlswelt, ja aus meinem ganzen Leben zu streichen. Ich habe es gewiss nicht verarbeitet, aber ich habe eine Art der Gedankenkontrolle gefunden. Auch Gefühlskontrolle. Ich weiger mich, an ihn zu denken, und so bleibt mir jede Art von Trauer erspart. Ich bin kalt und gefühllos geworden. Und dennoch denke ich die ganze Zeit an einen anderen. An jemanden, der mich nicht liebt, von mir keine Kenntnis nimmt. Vielleicht ist es eine Bestrafung. Bestrafung dafür, dass ich mit dem einen so schnell abgeschlossen habe. Eine Bestrafung dafür, dass ich zu keiner Gefühlsregung mehr fähig bin, dafür, dass ich lebe. Mein größter Fehler wird mir Tag für Tag wieder vorgehalten. Ja, ich lebe noch..
7.2.09 11:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung